Wahl der geeigneten Außenmantelwerkstoffe für Mantel- Thermoelemente bzw. Mantel- Widerstandsthermometer

Mantelwerkstoff Einsatztemperaturen Werkstoffeigenschaften Einsatzgebiete
1.4541 Bei Dauerbetrieb an Luft 900C
Bei Temperaturwechsel 800C
Bei Kohlendioxid 650C
Der Werkstoff hat eine sehr gute Eigenschaft gegenüber vielen aggressiven Medien einschließlich heißer Erdölprodukte, sowohl auch bei Dampf und Verbrennungsgasen.
Der Werkstoff bereitet bei den bisher bekannten Schweißverfahren keine Probleme.
Er ist gut biegsam und verformbar
Glühofenbau, Papier- und Textilindustrie, Chemischer Apparatebau, Fett- und Seifenindustrie, Nahrungsmittel-Gewerbe, Erdölverarbeitung
1.4571 Bei Dauerbetrieb an Luft 900C
Bei Temperaturwechsel 800C
Die Beständigkeit genau wie bei 1.4541 nur noch beständiger gegen Säuren wie z.B. Essigsäure und Schwefelsäure. Dies kommt durch das zugegebene Molybdän. Er ist auch weitgehend resistent gegen Lochfraß und aggressive Industrieeinflüsse.
Der Werkstoff bereitet bei den bisher bekannten Schweißverfahren keine Probleme.
Wie auch bei 1.4541 nur zusätzlich noch mehr im Chemischen Bereich durch die erhöhte Beständigkeit gegen Säuren pharmazeutische Industrie
1.4841 Bei Kohlendioxid 900C
Bei Dauerbetrieb an Luft 1150C
Bei Temperaturwechsel 1000C bis 20C bei rauchender Salpetersäure bis 420C; bei geschmolzenen Nitraten; Für Dauerbetrieb von 550C- 850C nicht empfehlenswert, da er nach Abkühlung auf RT spröde wird
Hohe Korrosionsbeständigkeit in stickstoffhaltiger, sauerstoffarmer und in kohlendioxydhaltiger Atmosphäre keine gute Beständigkeit bei Oxydierender und reduzierender Atmosphäre für Lichtbogen Schweißverfahren gut geeignet. Nicht für Schwefelhaltige Ofengase dort wo Zunderbeständigkeit wichtig ist Zement- und Ziegelöfen Glasherstellung Erdöl- und Petrochemie Ofenbau Wärmetauscher
1.4845 Bei Kohlendioxid 900C
Bei Dauerbetrieb an Luft 1150C
Bei Temperaturwechsel 1000C bis 20C bei rauchender Salpetersäure bis 420C; bei geschmolzenen Nitraten; Für Dauerbetrieb von 550C- 850C nicht empfehlenswert, da er nach Abkühlung auf RT
Hohe Korrosionsbeständigkeit in stickstoffhaltiger, sauerstoffarmer und in kohlendioxydhaltiger Atmosphäre keine gute Beständigkeit bei Oxydierender und reduzierender Atmosphäre für Lichtbogen Schweißverfahren gut geeignet Nicht für Schwefelhaltige Ofengase dort wo Zunderbeständigkeit wichtig ist Zement- und Ziegelöfen Glasherstellung Erdöl- und Petrochemie Ofenbau Wärmetauscher
2.4816 Inconel 600TM Bei Kohlendioxid 500C
bei flüssigem Natrium bis 750C
Oxidationsbeständig bis 1150C
Beständig gegen allgemeine Korrosion und Spannungsrißkorrosion Sehr beständig gegen Chlorwasserstoff Halogenen und Chlor
Der Werkstoff bereitet bei den bisher bekannten Schweißverfahren keine Probleme.
Ofenbau Nahrungsmittel, Papierherstellung, Kunststoffindustrie, Flugzeugmotoren, Kernkraft, Dampfkessel, Glasverarbeitung
Pt 10% Rh bis 1300C sehr gute Warmfestigkeit bis 1200C in Sauerstoff Schwefel und Silizium freien Atmosphären Besonders Beständig in bestimmten Reagenzien wie Halogenen, Essigsäuren. Ab 1000C Schwefeleutektika möglich
Nicht geeignet für Wasserstoffgase mit schwefelhaltigen Bestandteilen
Phosphorempfindlichkeit
Chemieindustrie Katalyttechnik, Brenn-,Schmelz- und Glühöfen, Labor- und Forschungseinrichtungen, Glasindustrie